Buch Cover Bild klein für Shop Hilfe zur Selbsthilfe

Wie man sich gegen ein schlechtes Familiengerichtliches Gutachten wehrt.

Veröffentlicht von
*Werbung für ein Buch*

Wer sich begutachten lässt, sollte sich bewusst sein, dass er ein Glücksspiel betreibt.

Denn, wie Studien belegen, sind 75% der erstellten Gutachten unverwertbar.

Leider werden diese unverwertbaren Gutachten trotzdem von Richtern zur Entscheidungsfindung

benutzt.

Gutachten erstellen ist ein lukratives Geschäft. Ein Gutachten kostet oft zwischen ca. 6000 und 19000 Euro.

Es tummeln sich am Markt unzählige Gutachter, die zur Gutachtenerstellung nicht qualifiziert sind.

Dennoch werden ihre Gutachten bei Gericht akzeptiert.

Damit beginnt ein jahrelanger Leidensweg für die betroffenen Eltern, Kinder und ihren Verwandten.

Aktuell zu diesem Thema ist der Ratgeber

“ Hilfe zur Selbsthilfe,

Familiengerichtliche Gutachten unter der Lupe“ erschienen.“

zu bestellen unter:

kontakt@e-books.andrea-hinkel.de

Autorin: Andrea Hinkel

DIN A4, geheftet, 61 Seiten zum Preis von 19,90 Euro (incl.7% Mwst.)

oder als download für 9,90 Euro (incl.19% Mwst.) unter:

http://www.xinxii.com/hilfe-zur-selbsthilfe-p-368003.html

Dieser Ratgeber hilft den Betroffenen, ihr Gutachten in seine Bestandteile zu zerlegen.

Z.B. nach Wissenschaftlichkeit, Unwahrheiten, Befangeneheit etc.

Nebenbei erfährt man auch, dass man sich gar nicht begutachten lassen muss.

Leicht verständlich geschrieben erklärt die Autorin, wie ein verwertbares Gutachten aussehen sollte. Was ist wissenschafltiches arbeiten? Was darf ein Gutachter und was darf er nicht?

Der Ohnmacht, die Eltern oft bei einem schlechten Gutachten das über sie erstellt wurde, empfinden, begegnet die Autorin in ihrem Ratgeber mit humorvollen Kommentaren der „gefährlichsten Mutter Deutschlands“

Begleitet von Gesetzestexten und Gerichtsurteilen ist der Ratgeber ein wertvolles Instrument, dass Ihnen bei

der Argumentation vor Gericht helfen kann.

Erkennen Sie die Fehler in ihrem Gutachten und gehen sie dagegen mit fundierten Argumenten vor.

Eine Checkliste hilft Ihnen dabei.

Zeigen Sie dem schlechten Gutachter die Zähne und lassen sie sich nicht für dumm verkaufen.

Akzeptieren sie kein unverwertbares Gutachten über sich oder ihre Familienangehörigen.

 

Eine Seite mit vielen Informationen zu Gutachtern am Familiengericht finden Sie hier:

www.gutachter.big-wg.de

3 Kommentare

  1. „Leider werden diese unverwertbaren Gutachten trotzdem von Richtern zur Entscheidungsfindung benutzt“
    Ich möchte diesen Satz korrigieren, um den richtigen Sinn des Gutachtens zu erläutern:

    „DESHALB werden diese unverwertbaren Gutachten trotzdem von Richtern zur Entscheidungsfindung benutzt“.
    mfg
    Olivier Karrer

  2. Wer einmal, wie auch immer, in die Fänge des Jugendamtes geraten ist, sollte schauen, daß er diesen so schnell wie möglich wieder entkommt, mit allen Mitteln. Es ist richtig, Andrea, daß viel zu viele Eltern erst einmal fassungslos (und daher tatenlos) zuschauen, was vor allem im Rahmen von Scheidungen oder (blauäugigen) Unterstützungsanträgen für eine Lawine ins Rollen kommt und damit ihre Kinder abhanden. Aber auch den klügsten, findigsten und das System durchschauenden Müttern (und Vätern) wird es nicht vergönnt sein, zu ihrem Recht zu kommen, wenn es ein JA-Beamter in Kooperation mit dem Familiengericht NICHT WILL. Alle weiteren Institutionen überprüfen nicht mehr die Rechtmäßigkeit des Urteils, sondern nur noch die Rechtmäßigkeit des Verfahrens. Und vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte hat man nur Erfolg, wenn man eigentlich schon 100mal Grund hatte, seinem Leben ein Ende zu setzen aufgrund der erlittenen Pein. Wir sind nicht im tiefsten Mittelalter in unserer Rechtssprechung, wir sind bei den Urmenschen!!

  3. Mein Gutachten wurde trotz Unwissenschaftlichkeit akzeptiert und seither zu immer weiteren Verleumdungen und Diffamierungen zu Rate gezogen.
    Einziger Tipp von mir:
    Begutachtungen ablehnen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*